previous next

Ästhetische Zahnheilkunde

  • Compositefüllungen in Schichttechnik im Front- und Seitenzahngebiet
  • Bevorzugt kommen Nanohybridcomposite mit natürl. Opaleszenz, hoher Druck- & Zugfestigkeit zum Einsatz

Anwendung des CEREC® - Systems (CEramic REConstruction)

Herstellung vollkeramischer Arbeiten in einer Sitzung möglich (Inlays, Kronen, Veneers, Teilkronen)

Die Zähne werden präpariert. Anschließend erfolgt eine Aufnahme mit einer kleinen Kamera. Im Computer wird die Arbeit konstruiert und danach in der Schleifmaschine aus einem vorgefertigten Keramikblock ausgeschliffen. Nach Individualisierung im eigenen Zahnarztlabor erfolgt das Eingliedern des Zahnersatzes. Je nach Art/Umfang der Arbeit kann der Zahnersatz von der Präparaten, über optische Abformung bis hin zur Herstellung und Eingliederung in einer Sitzung oder auch in zwei Sitzungen.

Mehr Informationen finden Sie unter www.dgcz.org

Vollkeramische Brücken

- Grundlage sind sehr haltbare Gerüste aus Zirkonoxid

Vorteile der Keramik:

  • keine ästhetisch störende Metallränder sichtbar
  • keine Schleimhautirritationen als Folge des Auslösens von Metallionen
  • kalkulierbare Kosten, anstelle ständig steigender Edelmetallpreise

Bleaching/Bleichen der Zähne

Die Zähne werden mittels aktivem Sauerstoff aufgehellt. Möglichkeiten sind u. a. das Homebleaching mit individuellen oder vorgefertigten Gelträgern und einem milden Bleichgel oder Bleaching in der Praxis mit höher konzentriertem Bleichgel unter dauernder Überwachung.

Veneers

  • Veneers oder Verblendschalen sind ganz dünne Keramikschalen, welche auf Außenflächen, vor allem der oberen Frontzähne, aufgeklebt werden.
  • Sie dienen vor allem der kosmetischen Korrektur der Zähne bei Schmelzdefekten, Mehrfachfüllungen oder geringen Zahnfehlstellungen.
  • Eine Präparation der Zähne ist nur in geringem Maße erforderlich